Aus der Gemeindezeitung 3/2020

 Dreifaltigkeitsnews

Neuigkeiten und Termine von unserer Pfarre aus den Gemeindenachrichten Zwölfaxing 3/2020


Wir wünschen frohe und gesegnete Weihnachten
Pfarrer Werner, Kaplan Edward, Kaplan Suresh und der Pfarrgemeinderat


Rückblick
Im Herbst konnten wir trotz Corona zwei wunderschöne Feste im Pfarrgarten feiern: Am 20. September holten 13 Kinder mit Kaplan Edward ihre für Mai geplante Erstkommunion nach, und am 27. September feierten wir Erntedank mit Kaplan Suresh.


Advent
Am 28. November segnete Kaplan Suresh nach Anmeldung Adventkränze einzeln auf dem Platz vor der Kirche, und während der gesamten Adventszeit schmücken die Familien die Linde vor der Kirche mit selbst gebastelten kleinen Überraschungen. Es lohnt sich ein Spaziergang, um die neue Dekoration zu bewundern.


Weihnachten in der Pfarre
Leider können wir aufgrund der derzeitigen Situation keine Termine und Messzeiten angeben, weil wir nicht wissen, welche Veranstaltungen wann und wie stattfinden können.
Wir bitten Sie daher sich durch die Aushänge im Schaukasten vor der Kirche oder auf unserer Facebookseite zu informieren.
Das wöchentliche Informationsblatt PGS live liegt im Vorraum der Kirche auf. Dort gibt es auch Anregungen für besinnliche Stunden zu Hause für Erwachsene und Kinder.
Wenn Sie den PGS live gerne per E-Mail erhalten wollen, schreiben Sie bitte an angela.schuster@gmx.at,

Sie werden dann in den Verteiler aufgenommen und bekommen die Informationen jeden Freitag.


Noch etwas...
Damit das Pfarrleben funktionieren kann, braucht es während des ganzen Jahres viele helfende Hände. Dazu gehören das Auf- und Zusperren der Kirche, das Putzen, Schmücken, Musizieren, Reparieren.... und und und. Besonders hingewiesen sei hier auf das Flohmarktteam. Man ist sich oft der Tatsache gar nicht bewusst, dass all diese Tätigkeiten von Ehrenamtlichen ausgeführt werden, die ihre Zeit und Energie für die Pfarre einsetzen.
Nachdem es in diesem Jahr keine Mitarbeiterweihnachtsfeier geben kann, soll ihnen auf diesem Wege Dank ausgesprochen werden. Ohne ihren Einsatz wäre die Pfarre leblos und es bleibt zu hoffen, dass sich der Kreis derer, die aktiv in der Pfarre mitarbeiten, in Zukunft noch erweitert, da manches Engagement hin und wieder an persönliche Grenzen geht.